Klassische Homöopathie

"Similia similibus curatur" - Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt.     Hahnemann

Die klassische Homöopathie betrachtet die geistig-seelische und körperliche Verfassung des gesamten Menschen. Das Ziel ist es, ganzheitlich den Körper zu aktivieren und stärken, indem die Selbstheilungskräfte des Menschen angefacht werden. Sie kann bei akuten wie bei chronischen Erkrankungen eingesetzt werden. Am Anfang steht ein ausführliches Annamnesegespräch. Nach Ausarbeitung unter Berücksichtigung der Beschwerden und Symptome wird dem Patienten das seinem Krankheitsbild am ähnlichsten Arzneimittel verordnet, um die Selbstheilungskräfte anzufachen und zu aktivieren. In bestimmten Zeitabständen werden nach Rücksprache die Symptome und Veränderungen besprochen und abgeklärt, inwieweit die Mittel weitergenommen oder eventuell auch umgestellt werden müssen.
Besonders hilfreich hat sich der Einsatz von homöopathischen Mitteln bei Kinder erwiesen. Durch Anregung der Selbstheilungskräfte unterstützen wir unsere Kinder und Jugendlichen und tragen somit einen guten Beitrag zu ihrer Entwicklung bei.

Sanfte Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Breuss

Die Dorn-Therapie ist eine sanfte Behandlung der Wirbelsäule. Dieter Dorn entwickelte diese volksheilkundliche Methode vor ungefähr 20 Jahren und wandte sie erfolgreich an. Auf Grund von vielen Belastungszuständen im Leben z.B. Unfall, Belastung und Stress können sich unsere Wirbel aus ihrer ursprünglichen Lage heraus verkanten. Mit einfachen manuellen Techniken werden Wirbel und Gelenke durch sanften Druck und Bewegung wieder zurückgeschoben. Die Mithilfe des Patienten ist unerlässlich, besonders auch die einfachen Selbstübungen sind wichtig und führen zu einer dauerhaften Erleichterung der Beschwerden. Im Anschluss wird duch eine entspannende Massage mit Johanniskrautöl (Breuss-Massage) die Behandlung noch vervollständigt.

Breuss-Massage

Die Breuss-Massage ist eine Wohlfühl-Massage für den Rücken, dabei werden die Wirbelsäule gestreckt und somit die Bandscheiben entlastet. Rudolf Breuß, ein Naturheilkundler aus dem 20. Jahrhundert war der Meinung, dass die Bandscheiben degenerieren, das heißt an Flüssigkeit verlieren. Durch die Massage werden sie entlastet, und können sich wieder erholen. Die Breuss-Massage ist eine energetische Massage und ergänzt sich mit der Dorn-Therapie.

Ohr- und Handreflexzonentherapie

Die Ohr- und Handreflexzonentherapie ist eine Therapieform mit langer Tradition. Bei den Ohrreflexzonen wird auf die Energieleitbahnen im Körper eingewirkt. Ebenso finden wir die Reflexpunkte auf den Händen. Die gesetzten Reize am Ohr und an den Händen werden zum Gehirn weitergeleitet und von dort auf kürzesten Weg an die entsprechenden Organe übermittelt. Die Reize können durch Akkupunkturnadeln oder auch durch kleine Samenkörner gesetzt werden. Die Ohr- und Handreflexzonentherapie dient sowohl als Diagnose- als auch unterstützende Therapieform zu vielen anderen Naturheilverfahren.


Bei der Behandlung werde ich individuell die mir notwendig erscheinenden Therapien, abgestimmt mit den Patienten, zur Anwendung bringen; und somit für den Patienten einen Weg zu finden, wieder seine Lebenskraft und bestmögliche Gesundheit zu erlangen. Ich würde mich freuen, Sie auf diesem Weg begleiten zu dürfen.

"Das höchste Ideal der Heilung ist:
Die schnelle, sanfte und dauerhalte Wiederherstellung der Gesundheit."

§2 Organon